Angebot Wahlkampf Bayern/Bund 13

Ahoi Pirat,

in den letzten Wochen des Wahlkampfes ist Präsenz zu verschiedenen Themen ein Muss.
Daher biete ich an, als Kandidat für LT/BT bei Euch vorbeizukommen und für Inhalt zu sorgen.
Am liebsten bei einer Abenddiskussionsveranstaltung; gerne aber auch nach Euren Vorstellungen.

Folgende Themen biete ich an:
1) Europapolitik
2) Drogenpolitik (insbesondere Cannabis)
3) Verkehrspolitik: ÖPNV-Ticketfrei (mit Konzept!) & Flugverkehr
4) Bürgerbeteiligung
5) Mollath
6) Bildung

Für die letzten 10 Wochen des Wahlkampfes habe ich noch Termine frei und komme gerne bei Euch vorbei.
Einzige Voraussetzungen von mir sind, das der Termin mindestens drei Wochen vorher geplant wurde und
die Veranstaltung ordentlich angekündigt wird.

Terminanfragen (am besten mit konkreter Themenidee) bitte direkt an emanuel@kotzian.de.
Informationen rund um meine Themen und Termine findest Du auf: www.kotzian.de

Arrr
Emmi, Emanuel Kotzian,
Direktpirat

Rede zur Listenaufstellungsversammlung zum BY-Landtag am 13.10.2012

Zum Jahresende noch ein Extraspezial. Meine Rede zur Aufstellungsversammlung der Bezirksliste für den Bayerischen Landtag. Ich konnte die Rede wegen der Redezeitbegrenzung von 10 Minuten nicht vollständig halten und hatte sie auch nicht vollständig ausformuliert sondern in Strukturstichwörtern festgehalten.
Eigentlich rede ich echt nicht gerne vor einem großen Publikum.
So oder so die Basis hat sich erbarmt und mir Platz 1 gegeben. Danke an Alle die da waren. Es war ein echt sauspannender Tag in meinem Leben. Aber hier endlich die Rede:

Hallo ich bin der Emmi

Emanuel Kotzian 40 Jahre, Verleger
Danke das ihr ALLE gekommen seit!
Wichtige Versammlung
Heute 337 Tage bis zum Touchdown in München

1) Eigentlich kein Dreijahresbericht

aber Su meint das es doch für Paar insbesondere Neue Mitglieder interessant sein könnte! Daher ein paar Highlights aus den letzten drei Jahren

a. (Dienstälterster Vorsitzender)

Stabilität und Konsistenz
Wahlkampf 2009
Und das Ergebniss

b. Piratorama um die 50 Sendungen alleine 2012

c. ÖPNV-Ticketfrei erstes durchgerechnetes Konzept!

Das war spitzenklasse weil
Die ersten mit Konzept! Die Berliner arbeiten noch dran ;)
Das Geilste: Zusammen mit mehr als 70 Leuten
DANKE EUCH ALLEN!

2) Weil es diese drei Jahre so nicht gegeben hätte:

a. Drei Piraten danken

  1. Su für drei Jahre Soziostress kompensieren und beruflich den Rücken freihalten
  2. Spinni für zwei wunderbare Jahre im Vorstand und poltisch den Rücken freihalten
  3. Dev für drei Jahre und dutzende geiler Projekte mit vollem Einsatz 24 Aufstellungen

3) Welche persönlichen politischen Felder will/kann ich einbringen

a. Bildung

Strukturreform!
Live-Long learning
Modulares Bildungssystem
Frontalunterricht abschaffen
Abschaffung der 45 Min
Demokratisierung der Schule
Wahl SchulLeiter
Budget
Frankenplenum
Mehr Geld – zumindest OECD druchschnitt – Recourcenfrage! Zukunftsfähigkeit

b. Innenpolitik

Vertrauen schaffen statt Terrorpanik
Bayerntrojaner
Demorecht
Volksbegehren
Drogenpolitik
Vertrauen schaffen statt Vertrauen verwalten!
Digitale verwaltung Siehe Estland
Transparente Verwaltung
Korruptionsbekämpfung

c. Asylpolitik

„Beckstein würde auch Jesus abschieben“ vor 14 Jahren
Innenminister Friedrich erzeugt Propaganda
Zirndorf – Rücken der Menschen

d. Europapolitik

Pro Europa – gegen Grenzen, Grenzen in den Köpfen
CSU Wahlkampf gegen Europa und gegen Teilen
Bayern ohne Deutschland und ohne Europa immer noch Agrarstaat
Nobelpreis! Kick gegen CSU-Extremisten
Gegen diesen ESM weil absoluter Moloch zugunsten Banken

e. Standortpolitik Wirtschaft und Infrastruktur

Digitale Infrastruktur & Kreativwirtschaft gegen Landflucht
Regional Wirtschaft stärken/denken
Strukturpoltik
Z.B. Flughafen Nue
Fördertöpfe justieren /Europa!
Aktuelles Problem Flughafen NUE

4) Welche technischen Strategischen Ziele will ich wollen wir erreichen

Bayernweit 5% klar überspringen weil das ein Freiticket nach Berlin ist
In Mittelfranken weit über dem Landesdurchschnitt abschneiden
Drei LT-Abgeordnete aus MFR
Mindestens Platz vier in MFR
DAS IST ZU SCHAFFEN – die Gelegenheit ist günstig:

Generationswechsel bei andren Parteien – Kandidaten genauso bekannt wie wir! Günter Beckstein ist WEG! Eratz Söder bei vielen unbeliebt.
SPD Personalpoltik anonymous
FDP,Linke,FW,ÖDP in MFR non existen bzw. knapp vor Selbstauflösung
Grüne verlieren ihr bestes Argument: Christine Stahl und ersetzten es Wohl durch einen Forstexperten aus Niederbayern.
Wahlkampf Seehofer / Ude geht am fränkischen Bedürfnissen vollkommen vorbei.
Politk insgesamt & Landesregierung hat viel Vertrauen auf ihrem Vorzeigefeld verloren
Wirtschaftskompetenz (Bayern LB/ Adria Bank)
Energiewende verpennt
Europapolitik desaströs
Die Bürger wollen Transparenz und Mitbestimmung

5) Was können wir machen?

a. Programm
Einige Positionen sind aufgebaut
Wir sind schon viel besser als 2009
Und haben noch 2 Pareitage für Inhalt

b. Kampagne

Ich Zweifel in MFR nicht an einer guten Kampagne
Unerlässlich ist aber innere Frieden, denn niemand wählt eine zerstrittene Partei
Bitte 337 Tage keine Gates und einfach mal Kresse halten und überschüssige Energie am politischen Gegner ableiten.

c. Personen

Daher lasst uns heute einen der drei Punkte abschließen
Lasst uns unsere besten Kandidaten aufstellen
Lasst uns unsere Chancen nutzten

Ich freue mich auf den 15.09.2013

Flughafen Nürnberg – nächste Runde

Vor einigen Wochen hatte ich mich an selbiger Stelle zur Zukunft des Nürnberger Flughafens geäußert. <hier alles nochmals zum nachlesen: https://kotzian.de/2012/07/18/zur-zukunft-des-nurnberger-flughafens/ >.

Während ich damals glaubte der Ideenaustausch zwischen SPD und CSU
sei nur eine subtile Taktik, den besseren Plan erst zum strategisch richtigen
Zeitpunkt öffentlich zu machen, muss ich heute, nach der gestrigen Sitzung des
Aufsichtsrates tatsächlich schlimmeres annehmen.
Bevor ich den Nürnberger Nachrichten und der Nürnberger Zeitung entnehmen konnte
was beschlossen wurde wusste ich bereits was nicht beschlossen wurde – nämlich
konkrete Schritte zur Rettung des Flughafens.

Die Zusammenfassung lieferte SPD-Mann und Aufsichtsrat Christian Vogel.
“ Die Sitzung vom Aufsichtsrat ist rum… es bleibt dabei der Flughafen heißt zumindest bis zur nächsten Sitzung im Dezember weithin Airport Nürnberg ;-)))“, heißt es auf seiner
Facebookseite lapidar. < http://www.facebook.com/photo.php?fbid=4164594323797&set=a.1470723778717.61471.1552308094&type=1&theater >

Anscheinend ist die Namensdebatte immer noch das vorherrschende Thema bei der Nürnberger SPD. Ich habe mir erlaubt Herrn Vogel die Last dieser schweren Debatte
abzunehmen und sie den Nürnberger Bürgern zu übergeben. Ab sofort können alle
unter http://doodle.com/h5d9tisqevrvreqm  bei der Abstimmung über den Namen mithelfen. Mittlerweil sind mehr als 30 Ideen zusammengekommen und stündlich werden es mehr. Dieses Jahrhundertproblem wurde erfolgreich outgesourct und SPD, CSU und FDP können sich voll auf die Sanierung des angeschlagenen Flughafenbetriebes konzentrieren.

Ganz im Gegenteil konzentrieren sie sich allerdings laut Beschlüssen der gestrigen Aufsichtsratssitzung darauf Entscheidungen zu vertagen. Und zwar um ca. ein Jahr
bei Kosten von 180.000 Euro. Also 15.000 Euro/Monat dafür, extern festzustellen
zu lassen was man heute bereits weiß:

1) Man hat zu hoch prognostiziert

2) Man braucht dringend jeden Flieger der bereit ist die Landegebühren zu bezahlen.

3) Man wird in Zukunft kleinere Brötchen backen müssen.

Der Aufschub der Konsequenzen ist klar politisch motiviert, da nächstes Jahr Wahlen in Land und Bund anstehen und SPD, CSU und FDP kein Interesse haben ihre Fehler in der Strukturpolitik eingestehen zu müssen. Die Parallelen zu den Versäumnissen bei der Landesbank Bayern im Wahljahr 2008 sind offensichtlich.

Natürlich kennt auch der bayerische Finanzminister Markus Söder die Antworten:
„Wir brauchen neue Passagierpotentiale, damit der Flughafen Nürnberg wieder durchstarten kann. Nur mit neuen Flugangeboten und einem attraktiven Non-Aviation-Bereich kann der Flughafen Nürnberg der leis­tungsfähige Metropolflughafen sein, den Nordbayern braucht“, so Söder laut NZ
Warum handelt er dann nicht sondern verschiebt die Entscheidung um mindestens ein Jahr? Warum werden die freien Slots nicht einfach öffentlich und für alle Fluganbieter  transparent online ausgeschrieben? Wozu langfristige Potentialanalysen wenn man innerhalb weniger Tage alle Fluganbieter weltweit nach konkretem Bedarf abfragen kann?
Doch nur weil man ahnt dass nicht viele Angebote kommen werden.
Alternative Wege aus der Krise wie z.B. eine Verschmelzung der Flughäfen NUE mit MUC oder FRA um effektiv Kosten zu sparen werden erst gar nicht diskutiert, da man sich ja
damit selbst politisch abschaffen würde und das kann nicht sein.

Für den Steuerzahler bedeutet die Verschiebung der strukturellen Entscheidungen bei
gleicher Ertragslage des Flughafens Nürnberg ein voraussichtliches Jahresminus in Höhe von 6-7 Millionen Euro. Geld das an allen Ecken und Enden Nürnbergs (und der Region)
gebraucht würde. Egal ob für die Notreparatur der Volksbaddachs oder um die Fahrpreise
im ÖPNV zu stabilisieren, statt diese drastisch zu erhöhen.

Es bleibt nur die Akteure darauf hinzuweisen jetzt endlich Maßnahmen zu ergreifen statt diese weiterhin zu verzögern. Das richtet sich an den Oberbürgermeister Ulrich Maly, den Finanzminister Markus Söder sowie die Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel direkt. Schließlich ist bekannt, in welche Bredouille der eine oder andere SPD-Bürgermeister und seine Partner durch unentschlossene Politik rund um seinen Flughafen gekommen sind.