Kein Urlaubstipp

20140811_144333
Kein Urlaubstipp

Ich hatte Urlaub oder sowas wie. Immerhin Mittwoch bis Sonntag. Habe exakt 21 Stunden Erwerbsarbeit im Urlaub geleistet. Ob es dann noch Urlaub ist oder nicht soll jemand anders filosofieren. Es heißt ja selbst und ständig. Shit.

Die restlichen freien Stunden nutzte ich zum schwimmen und lesen und eigentlich will ich euch auch beide Bücher empfehlen. Beide arbeiten auf ihre eigene Art und Weise das dunkelste Kapitel unserer Geschichte auf. Daher lest beide! Aber in Gottes Namen – lest sie nicht nacheinander, weil dann euer Hirn kotzen muss. (Ausser ihr seid durchgecrackt Freaks, aber dann würdet ihr weder ein Buch noch diesen Text lesen können)

Ok bisher liest sich das nicht wie eine Buchempfehlung, aber ja es ist eine für zwei Bücher.
Insbesondere Snyders Buch „Bloodlands“ ist für jeden empfehlenswert, der/die sich über
den aktuell in der Ukraine stattfindenden „Bürgerkrieg“ ein Bild machen möchte.
Denn der Konflikt der dort ausgetragen wird beginnt nicht am Maidan im Winter 2013 sondern
1932 mit der Umsetzung des ersten 5-Jahres Planes von Stalin und dem darauf folgendem ukrainischem Glodomor (Hungertod).

In diesem Sinne – Der nächste Urlaub kommt bestimmt.

I´ll be back!

Emminator - I´ll be back!

I´ll be back – damit keine Gerüchte entstehen ich hätte mich aus der Politik zurückgezogen. Nein ich habe nur eine postapokalyptisch zerbombte Partei und ein perspektivloses großkoalitionäres Land politisch verlassen, arbeite an neuen Technologien zum weiteren Einsatz und geniesse die Vorteile des politischen Exils. In diesem Sinne passt auf was ihr gestern tun werdet 😉

Russland – Im Osten was neues?

Vor Weihnachten gibt es Geschenke

Vor Weihnachten gibt es Geschenke

Unglaublich – innerhalb von 24 Stunden lese ich, dass die Pussy Riots freikommen sollen und dann auch noch der institutionalisierte Oppositionsmilliardär Michail Chodorkowskij. Sollte etwa der politische Frühling knapp vor Weihnachten in Putins Reich eingesetzt haben?
Ganz im Gegenteil. Die Inhaftierung beider (sowie vieler anderer Oppoistioneller bis hin zu den Greenpeaceaktivisten) ist eine dauernde Missachtung einer staatlichen Rechtssicherheit. Russland; nein Putin kann nach gutdünken Opositionelle und andere aus- und einschalten wie er es gerade für notwendig hält.
Putin sitz fest im Sattel, egal wer gerade in Russland frei ist oder im Gefängnis sitzt. Und nach dem Coup mit der Ukraine brauch er ja auch wieder ein paar Kekse um die Europäer (ja genau uns) ein bisschen weihnachtlich-flauschig zu stimmen. Ihr werdet sehen, wie unser neuer Aussenminister dem Putin aus der Hand fressen wird. Ich wette drauf. Und seihn wir doch mal ganz ehrlich, nachdem was wir von Obama erwartet haben in Sachen Menschenrechte und jetzt in der Überwachungskrise ernten, ist der Putin, von dem wir nichts erwartet haben und dafür jetzt ein paar Brosamen bekommen doch auf einmal gar nicht mehr so böse, oder?
Ich hoffe Europa wacht auf, denn weder der eine noch der andere hat die Absicht, unsere maroden Banken zu retten oder uns bei der hausgemachten Institutionskrise zu helfen. Beide profitieren von der Schwäche Europas hervorragend – egal ob in Afganistan, Syrien oder der Ukraine.
In diesem Sinne herzlichen Glückwunsch an alle Freigelassenen – ich hoffe alle anderen kommen auch frei, aber ihr seid der Beweis für die politische Inkompetenz unserer Politiker in Brüssel.