Konsequenzen Massenrazzien in der Tschechischen Republik

Jetzt aktiv werden!

Kampagne gegen Massenrazzien in Prag

Nach den mittlerweile mehr als 100 Durchsuchungen von Gärtnereifachgeschäften (auch Growshops genannt) in der Tschechischen Republik – hier ein aktuelle Bericht in Englisch – haben sich die Betroffenen organisiert.

Angeführt vom größten Growshop Tschechiens – Growshop.cz, der eigentlich nicht betroffenen Prager Hanfmesse – Cannafest.cz, dem Szenemagazin  SoftSecrets.cz und der Hanfzeitung Konoptikum.cz, wurde letzte Woche ein Bündnis unter dem Namen Asanace2 gegründet.

Der Name des Bündnisses geht auf die Kampagne gegen den brutalen Polizeieinsatz gegen das Chechtekk-Technofestival zurück. Die Initiatoren des Aktion wollen sich einerseits gegen willkürliche Polizeieinsätze und damit verbundene Gewalt wehren und andererseits das angewendete angeblich Gesetz prüfen lassen. Dieses ist zwar seit beinahe 15 Jahren in Kraft, wurde jedoch bisher wohl genau wegen seiner flexiblen, interpretatorischen, unverständlichen und dadurch unwirksamen Auslegungsweise nicht angewendet. Um das Gesetz zu anulieren, weil es willkürlich und fadenscheinig eingesetzt werden kann, wird das Aktionsbündnis die besten Anwälte Prags beauftragen.

Sollten die Nationalen Gerichte nicht ausreichen, so muss das Gesetz vor dem Europäischen Menschengerichtshof auf Bestand geprüft werden. Die Initiatoren sehen dies als einzige Möglichkeit, sich erfolgreich zu Wehr zu setzen und einem Übergreifen solcher Gesetzgebung und Interpretation auf andere Länder zu verhindern. Denn nicht nur in der Tschechischen Republik versuchen Behörden Konsumenten von Cannabis durch willkürliche Maßnahmen am Selbstanbau und -Medikation zu hindern und Kranke sowie Genusskonsumenten zum Verbrauch von Chemischen Hanfersatz (der natürlich X-Mal teurer ist) oder synthetischen Ersatzmitteln zu zwingen.

Natürlich könnt ihr die Aktion als solches Unterstützen. Einerseits sind wir auf Publizität angewiesen. Daher kannst Du am besten selber drüber schrieben oder diesen Text hier teilen. Solltest Du Geld über haben freuen wir uns natürlich auch, denn gute Anwälte kosten Ihr Geld und sind nicht das einzige, was die Kampa finanzieren muss.

 

 

Hier ist das Spendenkonto:

Empfänger: ASANACE2

BIC: RZBCCZPPXXX

IBAN: CZ5555000000005496686001

 

 

offener Brief aus Prag zur Situation nach den Massenrazzien in Growshops

Liebe Freunde,

die Tschechische Republik war bislang ein wundervolles Land zum Leben, doch die Zeiten ändern sich.
Einige Polizisten haben sich entschieden dies zu ändern. Die Razzien in Growshops haben nur ein Ziel, nämlich unser Geschäft zu zerstören um die Kontrolle zu übernehmen. Zunächst waren kleinere Shops das Ziel, doch Schritt für Schritt inzwischen auch alle anderen.
In den meisten Fällen haben sie alle Waren und Geldbestände beschlagnahmt, Konten eingefrohren und die Betreiber kurzerhand festgenommen. (Für 48 Stunden) Sie haben sogar das Taschengeld der Kinder der Betreiber beschlagnahmt.

Wir haben nur eine Chance, wir müssen für unsere Rechte kämpfen, wir müssen kämpfen um zu überleben.
Wenn wir diese Schlacht verlieren sind wir einfach am Arsch. Die Situation ist sehr ernst.

Es heist bei uns in der Tschechienein Freund in Not sei ein wahrer Freund.
Ich hasse es um Geld oder Unterstützung zu betteln, aber momentan sehe ich keine andere Chance als euch freundlich um eure Unterstützung zu bitten.
Wir werden es euch nie vergessen, ihr erlangt dadurch nicht nur einen Platz in unseren Herzen sondern auch in unseren Läden, in Zeitungen, Rundschreiben, auf unseren Websiten und Social-Media-Auftritten.  (Sofern ihr dem zustimmt)

Unser Plan ist einfach: Den besten Anwalt Tschechiens anheuern, alle Argumente und Beweismittel sammeln die unserer Sache dienen und alle Fehler der Polizei aufdecken, um alle,  auch kleine Shops zu unterstützen , um einen Präzedenzfall zu schaffen der uns hilft diese Mistkerle zu besiegen.

Wir haben die erfahrene Elen Vasilova angestellt. Sie ist in diesem Fall euer Ansprechpartner.
Per Telefon: +420 776829341
oder per E-Mail: elen.vasil@gmail.com

Sie wird den Kontakt mit allen Shops, Anwälten und auch den Medien sowie euch über die neuesten Entwicklungen und hoffentlich auch über unseren Erfolg auf dem laufenden halten.
Des weiteren hat sie Zugriff zum Konto und kann euch über die Verwendung der Mittel berichten.

Wir freuen uns über jedes nette Wort und jeden einzelnen Euro, aber bedenkt bitte, dass wir genug Geld auftreiben müssen um einen wirklich guten Anwalt in einem wirklich großen Verfahren bezahlen zu können. Daher habe ich folgende Staffellung aufgestellt: 100€-250€ Kleinspende, 250-500€  echt ordentliche Spende, 500-1000€ ersehnte Spende, über 1000€ – Engel! 🙂

Bankverbindung:
RZBCCZPPXXX = SWIFT/BIC
IBAN = CZ5555000000005496686001

Um unseren guten Willen zu beweisen stehe ich mit meinem Namen und meinem Hals dafür grade eure Mittel vernünftig einzusetzen. Sowie auch: Lukas Behal (Organisator des Cannafest) Jindrich Krasa (Chefreadkteur der Soft Secrets), Emanuel Kotzian (Verleger des Konoptikum) der Verband der Tschechischen Growshops und viele weitere.

Ergebenst

Dipl.Ing Michal Otipka

Übersetzt von Sebastian Schneider

Message from Prague on Police raids against growshops

Dear Friends,
Czech republic has been a wonderfull place to live. But things are changing … Group of police officers has decided to change it. Big raid on growshops has only target … to destroy our industry and overtake control. They have first targetted smaller shops and are step by step to all the others. In most cases they have confiscated all the goods and cash, frozen bank accounts and put the owners to jail (for 48 hours). They have confiscated also pocket money of kids of owners … We have only chance … to fit for our rights … to fight to survive. If we loose this battle we will be simply fucked. The situation is really serious.
In Czech we have saying … A friend in need is a friend indeed.
I hate begging for money and for support. But these days I do not have any other chance than kindly ask You for Your support. People who will help us will never be forgotten. They will have not only place in our hearts, but also in our shops, will be published in newsletters, magazines, websites, facebooks (just if they agree with that).
Our plan is simple … to hire the best lawyer in Czech, to gather all arguments, prepare the evidence supporting us in our case, to point all the mystakes police has made, to support all the shops (even the smallest ones), to win the first case so we have the weapons to fight the bastards
We have hired skilled lady Elen Vasilova … she will be your contact preson … phone, mail +420 776829341 elen.vasil@gmail.com
She will inform You about latest development, be in touch with all the shops, with lawyers, medias, … and I hope also about our success
Also she will have access to bank account and inform You how we have spent the money

We will be happy even for a kind words of support or just one euro, but please not that we need to collect enough to be able to pay the best lawyer for a really big case. Therefore I wrote this as a guide lines (100 -250 small support, 250- 500 reasonable support, 500-1000 desired support, more than 1000 angel:) )

bank account RZBCCZPPXXX = SWIFT/BIC kód
account number in IBAN format (for transfers from abroad) = CZ5555000000005496686001

As a guarant of a fair action I put my name and head on the table. As well Lukas Behal (organizer of Cannafest), Emanuel Kotzian (publisher of Konoptikum), Jindrich Krasa (chief editor of Soft Secrets) , association of czech growshops… and … many others

yours
ing. Michal Otipka