Pressemitteilung Mollath-Demo 27.07.13

mollath22 Am Samstag, den 27.07.2013 findet um 14:00 am Kornmarkt im Rahmen eines breiten Bündnisses eine Großkundgebung unter dem Motto „Recht und Freiheit für Gustl Mollath“ statt.
Emanuel Kotzian, Spitzenkandidat der mittelfränkischen Piraten für den Landtag, hierzu:
„Das Schicksal von Gustl Mollath ist vor allem eine persönliche und kafkaeske Tragödie. Trotz der Unabhängigkeit der Justiz sind auch Politiker verpflichtet, Unrecht nicht unkommentiert zu lassen. Ich verurteile daher die jüngste Ablehnung auf Wiedereröffnung des Verfahrens und die damit zusammenhängende Aufschiebung einer Freilassung von Gustl Mollath durch das Landgericht Regensburg als absolut unvereinbar mit den  Grundrechten auf Freiheit und Menschenwürde.“

Bezogen auf die anstehende Verleihung des Nürnberger Menschenrechtspreises Ende September dieses Jahres führt Kotzian aus:

„Ich fordere die Stadt Nürnberg auf, solange auf die Verleihung des Nürnberger Menschenrechtspreises zu verzichten, bis Gustl Mollath wieder in Freiheit ist und juristisch vollständig rehabilitiert wurde. Solange ein Nürnberger Bürger nicht vor staatlicher Willkür geschützt werden kann, ist es unangemessen, an die ganze Welt Preise zur Würdigung der Menschenrechte zu vergeben. Solange Gustl Mollath weggesperrt bleibt, ist das angestrebte Image als Stadt der Menschenrechte nichts als Heuchelei.“

Angebot Wahlkampf Bayern/Bund 13

Ahoi Pirat,

in den letzten Wochen des Wahlkampfes ist Präsenz zu verschiedenen Themen ein Muss.
Daher biete ich an, als Kandidat für LT/BT bei Euch vorbeizukommen und für Inhalt zu sorgen.
Am liebsten bei einer Abenddiskussionsveranstaltung; gerne aber auch nach Euren Vorstellungen.

Folgende Themen biete ich an:
1) Europapolitik
2) Drogenpolitik (insbesondere Cannabis)
3) Verkehrspolitik: ÖPNV-Ticketfrei (mit Konzept!) & Flugverkehr
4) Bürgerbeteiligung
5) Mollath
6) Bildung

Für die letzten 10 Wochen des Wahlkampfes habe ich noch Termine frei und komme gerne bei Euch vorbei.
Einzige Voraussetzungen von mir sind, das der Termin mindestens drei Wochen vorher geplant wurde und
die Veranstaltung ordentlich angekündigt wird.

Terminanfragen (am besten mit konkreter Themenidee) bitte direkt an emanuel@kotzian.de.
Informationen rund um meine Themen und Termine findest Du auf: www.kotzian.de

Arrr
Emmi, Emanuel Kotzian,
Direktpirat

Danke Operation Weedstorm DE

Katzen würden Gras kaufen ;)

Zunächst einmal ein herzliches Dankeschön an Alle die sich gestern die Zeit genommen haben um Operation Weedstorm wahr weden zu lassen. Die Aktion als solches war längst überfällig und Ihr habt sie realisiert.
Für die noch nicht eingeweihten: Was ist denn die Operation Weedstorm?

Es han­delt sich hierbei um eine fried­liche und krea­tive Aktion, welche sich gegen die Kri­mi­na­li­sie­rung von Can­nabis richtet. Gleichzietig rufen die Teil­nehmer der Ope­ra­tion Weed­storm digi­tale Platt­formen ver­schie­dener Par­teien auf und beginnen damit ihre Bei­träge zum Thema „Kri­mi­na­li­sie­rung von Can­na­bis­pa­ti­enten und Kon­su­menten“ gezielt zu posten. Dabei können ent­weder vor­be­rei­tete Kom­men­tare benutzt bzw. indi­vi­dua­li­siert werden oder eigene Bei­träge wie z.B. Texte, Bilder und Videos ein­ge­stellt werden. Dieses hängt natür­lich stark von den vor­ein­ge­stellten Mög­lich­keiten und bereit­ge­stellten Feed­back­ka­nälen der jewei­ligen Par­teien ab. Ziel der Aktion ist es, den ganzen Abend über das Thema auf den jewei­ligen Seiten zu fokus­sieren und dabei ähnlich wie beim Besuch eines Par­tei­büros die Ver­ant­wort­li­chen zur Posi­tio­nie­rung gegen­über dem Thema zu bewegen.

So auch geschehen am 19.05.13 um 20.00 Uhr. Mehrere hundert Facebook-User besuchten die Fanseiten von CDU,CSU,SPD,FPD und Grünen um ihre Kommentare und Bilder zu hinterlassen. Die Aktion lässt sich sehen –  über Stunden hinweg bis in die tiefe Nacht wurden Beiträge auf den Seiten ergänzt und kommentiert. Unter dem Strich gibt es so gut wie keinen Artikel mehr auf den Fanseiten der analogen Parteien, in deren Kommentar nicht aufgerufen wird Cannabis zu legalisieren. Gut so, denn zu lange haben diese Parteien rein gar nichts dazu gesagt bzw. verfolgen aktiv Patienten und Konsumenten von Cannabis.

Natürlich zensierten die Webmeister dieser Parteien die Kommentare nacheinander weg, weil sie ja nicht zum Außenbild passen. Einige Benutzer wurden sogar von Facebook selbst gesperrt, weil anscheinend die Zentrale von Facebook der Ansicht ist, dass es ganz schön Böse ist, Parteien die Meinung zu posten. Egal, denn der Weedstorm wird sich davon nicht aufhalten lassen.
Übrigens haben es viele Aktive gestern geschafft witzige Bilder zu posten. Meines war ca. 30 Sekunden als Starter auf der CSU-Fanpage zu sehen ;). In diesem Sinne: wir sehen uns wieder beim nächsten Weedstorm.

So könnte die CSU immer titeln ;)