Happy Birthday Grüne Jugend Bayern

IMG

Eine der erfolgreichsten politischen Aufkleber ever!

 
Herzlichen Glückwunsch liebe Grüne Jugend Bayern zum 15ten Geburtstag.
Danke Euch für die Einladung zur Feier an diesem Wochenende.
Ich erinnere mich noch genau an den Kongress in Würzburg vor 15 Jahren.
Ich erinnere mich genau an die Orgie aus Sex, Drogen und Satzungsdiskussion.
Seien wir alle froh, dass damals noch niemand ein Smartphone hatte – es hätte die Karrieren einiger grüner Leistungsträger nicht gegeben.
Es war schön und 15 Jahre später zeigt sich durch Euer heutiges Wirken, dass wir damals richtig handelten als wir die Satzung absegneten und den ersten Landesvorstand wählten. Oft habe ich Anekdoten von diesem Wochenende erzählt. Wir waren jung, wir waren verrückt und hatten unseren Spaß. Und ich bin stolz darauf das wir was vorrangebracht haben. Wenn Ihr Euch richtig zurückerinnert, hatten die Grünen einzig und alleine in Bayern bei den mittlerweile historischen Wahlen 1998 einen Zuwachs bei den Erst- und Jungwählern, während im Bundesdurchschnitt damals  diese Gruppe erstmals zurückging, was wohl ein Kennzeichen allgemeiner Etablierung ist. Und ja die Grüne Jugend Bayern hatte den Hauptteil der Arbeit für diesen Erfolg geleistet. Ich hoffe Ihr erinnert Euch an unseren Claim: „Hanf statt Kohl!“

In diesem Sinne feiert schön und ich würde mich freuen wenn Ihr zum 20sten wieder eine Party macht und nicht vergesst mich einzuladen.
Euer Emmi
PS: und ein ganz lieben Gruß an alle die dabei waren.

Pressemitteilung Horst Seehofer und Korruption

Zum Vorstoß von Ministerpräsident Horst Seehofer zur Ratifizierung der UN-Konvention gegen Korruption erklärt Emanuel Kotzian, Spitzenkandidat für den Bayerischen Landtag:“ Seehofers Vorstoß ist der Gipfel der Heuchelei. Schließlich haben Kollegen seiner Partei dafür gesorgt, dass das Thema acht Mal im Zuständigem Ausschuss des Bundestages abgelehnt wurde. Fakt ist, dass die CSU im Sumpf des Filzes und der Korruption unterzugehen droht. Der Fall Mollath, der Skandal um den Kauf der Adria Bank sowie der Familienstadl im bayerischen Landtag droht sich zum herbstlichen Fiasko für die CSU aufzustauen. Die Öffentlichkeit wird sich von Horst Seehofers Augenwischerei nichts mehr vormachen lassen.“

Pressemitteilung Mollath-Demo 27.07.13

mollath22 Am Samstag, den 27.07.2013 findet um 14:00 am Kornmarkt im Rahmen eines breiten Bündnisses eine Großkundgebung unter dem Motto „Recht und Freiheit für Gustl Mollath“ statt.
Emanuel Kotzian, Spitzenkandidat der mittelfränkischen Piraten für den Landtag, hierzu:
„Das Schicksal von Gustl Mollath ist vor allem eine persönliche und kafkaeske Tragödie. Trotz der Unabhängigkeit der Justiz sind auch Politiker verpflichtet, Unrecht nicht unkommentiert zu lassen. Ich verurteile daher die jüngste Ablehnung auf Wiedereröffnung des Verfahrens und die damit zusammenhängende Aufschiebung einer Freilassung von Gustl Mollath durch das Landgericht Regensburg als absolut unvereinbar mit den  Grundrechten auf Freiheit und Menschenwürde.“

Bezogen auf die anstehende Verleihung des Nürnberger Menschenrechtspreises Ende September dieses Jahres führt Kotzian aus:

„Ich fordere die Stadt Nürnberg auf, solange auf die Verleihung des Nürnberger Menschenrechtspreises zu verzichten, bis Gustl Mollath wieder in Freiheit ist und juristisch vollständig rehabilitiert wurde. Solange ein Nürnberger Bürger nicht vor staatlicher Willkür geschützt werden kann, ist es unangemessen, an die ganze Welt Preise zur Würdigung der Menschenrechte zu vergeben. Solange Gustl Mollath weggesperrt bleibt, ist das angestrebte Image als Stadt der Menschenrechte nichts als Heuchelei.“