Message from Prague on Police raids against growshops

Dear Friends,
Czech republic has been a wonderfull place to live. But things are changing … Group of police officers has decided to change it. Big raid on growshops has only target … to destroy our industry and overtake control. They have first targetted smaller shops and are step by step to all the others. In most cases they have confiscated all the goods and cash, frozen bank accounts and put the owners to jail (for 48 hours). They have confiscated also pocket money of kids of owners … We have only chance … to fit for our rights … to fight to survive. If we loose this battle we will be simply fucked. The situation is really serious.
In Czech we have saying … A friend in need is a friend indeed.
I hate begging for money and for support. But these days I do not have any other chance than kindly ask You for Your support. People who will help us will never be forgotten. They will have not only place in our hearts, but also in our shops, will be published in newsletters, magazines, websites, facebooks (just if they agree with that).
Our plan is simple … to hire the best lawyer in Czech, to gather all arguments, prepare the evidence supporting us in our case, to point all the mystakes police has made, to support all the shops (even the smallest ones), to win the first case so we have the weapons to fight the bastards
We have hired skilled lady Elen Vasilova … she will be your contact preson … phone, mail +420 776829341 elen.vasil@gmail.com
She will inform You about latest development, be in touch with all the shops, with lawyers, medias, … and I hope also about our success
Also she will have access to bank account and inform You how we have spent the money

We will be happy even for a kind words of support or just one euro, but please not that we need to collect enough to be able to pay the best lawyer for a really big case. Therefore I wrote this as a guide lines (100 -250 small support, 250- 500 reasonable support, 500-1000 desired support, more than 1000 angel:) )

bank account RZBCCZPPXXX = SWIFT/BIC kód
account number in IBAN format (for transfers from abroad) = CZ5555000000005496686001

As a guarant of a fair action I put my name and head on the table. As well Lukas Behal (organizer of Cannafest), Emanuel Kotzian (publisher of Konoptikum), Jindrich Krasa (chief editor of Soft Secrets) , association of czech growshops… and … many others

yours
ing. Michal Otipka

Europa von unten!

avanti-solidarity-banner-728x90 Gerne mache ich Werbung für ein Herzensanliegen. Jedesmal wenn ich von Europa spreche betone ich das Demokratiedefizit und das Bedürfniss der Mehrheit aller Europäer nach mehr direkter Mitbestimmung.

Vor einigen Tagen ist nun die Plattform Avanti Europe gestartet. Eine Initiative zur mehr Einbindung von Bürgerinteressen und -willen. Ich möchte die Plattform auch daher empfehlen, weil sie überparteilich und von der Basis – den Bürgern Europas initiert wurde. Und eines noch – es gibt viele gute Initiativen; ich wollte an dieser Stelle genau diese promoten, weil sie innerhalb von wenigen Tagen viele User mobilisiert hat und das ist ein echt gutes Zeichen! 😉

Und hier endlich der Klick: http://www.avantieurope.eu/?i=avanti.de

 

Zypern – die Zukunft Europas

DSC_0100 Gerade erreichen uns die Neuigkeiten zur Einigung über die Rettung des Zypriotischen Finanzwesens. Eigentlich eine gute Nachricht, denn eine Lösung ist besser als keine, auch zehn Milliarden Euro machen uns nicht mehr so richtig hibbelig, schließlich haben wir uns in den letzten Jahren an große Zahlen gewöhnt. Warum sich dann eigentlich aufregen über eine eventuelle Rettung von russischen Schwarzgeldern – gerade eben haben wir doch in unsere Banken einiges mehr investiert und Gott alleine  weis wessen Geld dort gehortet wird.

Die parallel stattfindenden Veröffentlichungen zur systematischen Steuerhinterziehung deutscher Großbanken sprechen doch eine deutliche Sprache. Der werte Leser verzeihe mir meinen gespielten Fatalismus. Er ist vernachlässigbar, wenn der Kern des Problems erkennbar wird. Haben Sie es mitbekommen? Was denn? Ja genau da war doch was mit den Menschen mit verzweifelten Gesichtern an Bankomaten. Ok, Zypern ist schon ganz schön weit weg und die Bilder hatten eine leichte Unschärfe und Überbelichtung. Aber dennoch die Bilder waren echt. Und nicht am anderen Ende der Welt sondern in Ihrer Europäischen Union – deinem transnationalen Staatenverbund. Bingo – da verabredet eine Troika (ohne jegliche demokratische Autorisierung) einen Deal und am nächsten Tag bist Du nicht mehr würdig vom Automaten bedient zu werden. So habe ich mir Europa nicht vorgestellt. Oder glaubt noch irgendjemand, dass das was mit 10% deines Vermögens passieren kann nicht mit 100% passieren könnte?

Glaubt jemand, das die Banken in Deutschland, Frankreich oder Polen denn auch nur eine einzige Sekunde zögern werden Deine Moneten einzufrieren wenn unsere Bundeskanzlerin mit der Troika einen nächtlichen Deal im Hinterzimmer macht? Das ist im Prinzip das Fanal über das wir uns aufregen sollten. Uns wird ohne uns ein Ziel zu nennen jegliche Mitsprache geraubt. Entschieden wird tatsächlich und nachweisbar in Hinterzimmern und zu 100% intransparent. Daher sehe ich den Punkt gekommen, an dem man simpel sagen muss: bis hierher und nicht weiter. Ich bin überzeugter Europäer, bin von der europäischen Idee überzeugt und gerne bereit das was ich habe zu teilen, aber doch nicht zu diesen Konditionen.

Meine Mindestanforderungen um weiter einen gemeinsamen Weg zu gehen sind:

  1. Ein volllegislatives europäisches Parlament nach dem Prinzip one-(wo)man-one-vote.
  2. Schaffung einer zweiten Europäischen Kammer zur Vertretung aller Regionen Europas
  3. Einrichtung einer europäischen Exekutive die auf beiden Kammern basiert.
  4. Regelung gemeinsamen Steuer- sowie Sozialpolitik insbesondere Mindestanforderungen
  5. Ein echtes Referendum zum Inkrafttreten der EU in jedem Land.
  6. Schaffung einer Referendumsinstanz auf Europäische Ebene.

Und ja es gäbe hier noch weitere 20 Punkte zu schreiben; eigentlich brauchen wir ja eine substanzielle Reform des gesamten Systems Europa, das weder zur Zeit in der wir leben passt noch zu den Bewohnern des selbigen.

Ich freue mich auf Kommentare, An- und Erregungen und verbleibe europophil.