Zur Schutzfristverlängerung

Testbild-330x220

Total BLACKOUT!

Das neue Beatels & Stones Gesetz sichert den Beatopas ein Altern in Würde – ansonsten ist es ein anachronistischer Ausdruck absoluten Unverständnisses für den digitalen Umbruch. 70 JAHRE Schutzfrist in einer Welt des millisekundenschnellen Hochfrequenzhandels?

Ich lache über Euch, die ihr dieses Gesetz durchgestimmt habt. Ihr seid nicht würdig das man euch persönlch basht – ihr seid einfach kollektiv überflüssig für die Zukunft dieser Welt. Soviel zum Tag des geistigen Eigentums. Basta.

Links:

Berichterstattung: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundestag-verlaengert-Schutzfrist-fuer-Tonaufnahmen-1850149.html

Wer von dem Gesetz direkt profitiert: http://www.jahr1963.de/musik.html

Pressemitteilung Cannabis-Clubs und Drugchecking im Bundestag

Gestern Abend wurde der deutschen Drogenpolitik ein weiteres, trauriges  Kapitel hinzugefügt. Zwei Anträge von den Fraktionen der Linkspartei und Bündnis90/Grüne wurden im Deutschen Bundestag abgelehnt. Konkret ging es um Cannabis Social Clubs, also nichtkommerzielle Vereine, in denen Hanfpflanzen kollektiv zum Eigengebrauch angebaut werden. Außerdem wurde über das so genannte Drug-Checking abgestimmt. Darunter versteht man die Analyse von auf dem Schwarzmarkt gehandelten Substanzen, um Konsumenten vor besonders gefährlichen und  verunreinigten Drogen zu schützen.
„Mit der Ablehnung des Antrages zur Einrichtung von Cannabis-Clubs nach spanischem Model, ignorieren die CDU, CSU, FDP und SPD weiterhin das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 09.03.1994. Nach diesem ist es an der Zeit, den ‚War on Drugs‘ auch in Deutschland zu beenden.  Mit der fundamentalen Ablehnung, Drug-Checking-Projekte zu ermöglichen,  verhindert die Koalition samt SPD, ein effektives Instrument zur  Schadensminimierung. Gerne unterstützen wir in der Sache ein Bündnis von Willigen, wenn es darum geht, ideologiefreie und vernünftige Drogenpolitik auch in Bayern und  Deutschland auszugestalten. Wir danken den LINKEN sowie den GRÜNEN für ihre Initiativen im Bundestag“, so Emanuel Kotzian, Landtagskandidat der PIRATEN in Bayern.
Die PIRATEN setzen auf umfassende und ideologiefreie Aufklärung sowie  auf einen legalen, regulierten Markt, auf dem sich, im Gegensatz zum jetzigen Schwarzmarkt, Jugend- und Verbraucherschutz, sowie Suchtprävention, realisieren lassen.

Rede zur Listenaufstellungsversammlung zum BY-Landtag am 13.10.2012

Zum Jahresende noch ein Extraspezial. Meine Rede zur Aufstellungsversammlung der Bezirksliste für den Bayerischen Landtag. Ich konnte die Rede wegen der Redezeitbegrenzung von 10 Minuten nicht vollständig halten und hatte sie auch nicht vollständig ausformuliert sondern in Strukturstichwörtern festgehalten.
Eigentlich rede ich echt nicht gerne vor einem großen Publikum.
So oder so die Basis hat sich erbarmt und mir Platz 1 gegeben. Danke an Alle die da waren. Es war ein echt sauspannender Tag in meinem Leben. Aber hier endlich die Rede:

Hallo ich bin der Emmi

Emanuel Kotzian 40 Jahre, Verleger
Danke das ihr ALLE gekommen seit!
Wichtige Versammlung
Heute 337 Tage bis zum Touchdown in München

1) Eigentlich kein Dreijahresbericht

aber Su meint das es doch für Paar insbesondere Neue Mitglieder interessant sein könnte! Daher ein paar Highlights aus den letzten drei Jahren

a. (Dienstälterster Vorsitzender)

Stabilität und Konsistenz
Wahlkampf 2009
Und das Ergebniss

b. Piratorama um die 50 Sendungen alleine 2012

c. ÖPNV-Ticketfrei erstes durchgerechnetes Konzept!

Das war spitzenklasse weil
Die ersten mit Konzept! Die Berliner arbeiten noch dran ;)
Das Geilste: Zusammen mit mehr als 70 Leuten
DANKE EUCH ALLEN!

2) Weil es diese drei Jahre so nicht gegeben hätte:

a. Drei Piraten danken

  1. Su für drei Jahre Soziostress kompensieren und beruflich den Rücken freihalten
  2. Spinni für zwei wunderbare Jahre im Vorstand und poltisch den Rücken freihalten
  3. Dev für drei Jahre und dutzende geiler Projekte mit vollem Einsatz 24 Aufstellungen

3) Welche persönlichen politischen Felder will/kann ich einbringen

a. Bildung

Strukturreform!
Live-Long learning
Modulares Bildungssystem
Frontalunterricht abschaffen
Abschaffung der 45 Min
Demokratisierung der Schule
Wahl SchulLeiter
Budget
Frankenplenum
Mehr Geld – zumindest OECD druchschnitt – Recourcenfrage! Zukunftsfähigkeit

b. Innenpolitik

Vertrauen schaffen statt Terrorpanik
Bayerntrojaner
Demorecht
Volksbegehren
Drogenpolitik
Vertrauen schaffen statt Vertrauen verwalten!
Digitale verwaltung Siehe Estland
Transparente Verwaltung
Korruptionsbekämpfung

c. Asylpolitik

„Beckstein würde auch Jesus abschieben“ vor 14 Jahren
Innenminister Friedrich erzeugt Propaganda
Zirndorf – Rücken der Menschen

d. Europapolitik

Pro Europa – gegen Grenzen, Grenzen in den Köpfen
CSU Wahlkampf gegen Europa und gegen Teilen
Bayern ohne Deutschland und ohne Europa immer noch Agrarstaat
Nobelpreis! Kick gegen CSU-Extremisten
Gegen diesen ESM weil absoluter Moloch zugunsten Banken

e. Standortpolitik Wirtschaft und Infrastruktur

Digitale Infrastruktur & Kreativwirtschaft gegen Landflucht
Regional Wirtschaft stärken/denken
Strukturpoltik
Z.B. Flughafen Nue
Fördertöpfe justieren /Europa!
Aktuelles Problem Flughafen NUE

4) Welche technischen Strategischen Ziele will ich wollen wir erreichen

Bayernweit 5% klar überspringen weil das ein Freiticket nach Berlin ist
In Mittelfranken weit über dem Landesdurchschnitt abschneiden
Drei LT-Abgeordnete aus MFR
Mindestens Platz vier in MFR
DAS IST ZU SCHAFFEN – die Gelegenheit ist günstig:

Generationswechsel bei andren Parteien – Kandidaten genauso bekannt wie wir! Günter Beckstein ist WEG! Eratz Söder bei vielen unbeliebt.
SPD Personalpoltik anonymous
FDP,Linke,FW,ÖDP in MFR non existen bzw. knapp vor Selbstauflösung
Grüne verlieren ihr bestes Argument: Christine Stahl und ersetzten es Wohl durch einen Forstexperten aus Niederbayern.
Wahlkampf Seehofer / Ude geht am fränkischen Bedürfnissen vollkommen vorbei.
Politk insgesamt & Landesregierung hat viel Vertrauen auf ihrem Vorzeigefeld verloren
Wirtschaftskompetenz (Bayern LB/ Adria Bank)
Energiewende verpennt
Europapolitik desaströs
Die Bürger wollen Transparenz und Mitbestimmung

5) Was können wir machen?

a. Programm
Einige Positionen sind aufgebaut
Wir sind schon viel besser als 2009
Und haben noch 2 Pareitage für Inhalt

b. Kampagne

Ich Zweifel in MFR nicht an einer guten Kampagne
Unerlässlich ist aber innere Frieden, denn niemand wählt eine zerstrittene Partei
Bitte 337 Tage keine Gates und einfach mal Kresse halten und überschüssige Energie am politischen Gegner ableiten.

c. Personen

Daher lasst uns heute einen der drei Punkte abschließen
Lasst uns unsere besten Kandidaten aufstellen
Lasst uns unsere Chancen nutzten

Ich freue mich auf den 15.09.2013