Angebot Wahlkampf Bayern/Bund 13

Ahoi Pirat,

in den letzten Wochen des Wahlkampfes ist Präsenz zu verschiedenen Themen ein Muss.
Daher biete ich an, als Kandidat für LT/BT bei Euch vorbeizukommen und für Inhalt zu sorgen.
Am liebsten bei einer Abenddiskussionsveranstaltung; gerne aber auch nach Euren Vorstellungen.

Folgende Themen biete ich an:
1) Europapolitik
2) Drogenpolitik (insbesondere Cannabis)
3) Verkehrspolitik: ÖPNV-Ticketfrei (mit Konzept!) & Flugverkehr
4) Bürgerbeteiligung
5) Mollath
6) Bildung

Für die letzten 10 Wochen des Wahlkampfes habe ich noch Termine frei und komme gerne bei Euch vorbei.
Einzige Voraussetzungen von mir sind, das der Termin mindestens drei Wochen vorher geplant wurde und
die Veranstaltung ordentlich angekündigt wird.

Terminanfragen (am besten mit konkreter Themenidee) bitte direkt an emanuel@kotzian.de.
Informationen rund um meine Themen und Termine findest Du auf: www.kotzian.de

Arrr
Emmi, Emanuel Kotzian,
Direktpirat

Pressemitteilung zum Kabinettsbeschluss 27 Betäubungsmitteländerungsverordnung

papers-positionspapiereZum Beschluss des Bundeskabinetts zur 27. Betäubungsmitteländerungsverordnung vom 22. Mai erklärt der Spitzenkandidat der Piratenpartei zur Landtagswahl in Bayern, Emanuel Kotzian:
„Das Bundeskabinett scheitert erneut an der Wahrnehmung von Ursache und Wirkung in der Drogenpolitik. Mit dem Verbot von weiteren 26 Substanzen manifestiert es seinen Willen unkalkulierbare Gesundheitsrisiken für die Bevölkerung zu akzeptieren. Mit der aktuellen Verbotsgeschwindigkeit von 26 Substanzen pro Jahr wird es rechnerisch innerhalb von 538462! Jahren alleine alle synthetischen Cannabinoide verboten haben. Mit dem Beschluss sogenannte „Badesalze“ zu verbieten dokumentiert es seine Ohnmacht gegenüber den Folgen der Prohibition und des „War on Drugs“.

Damit wir nicht von demnächst von Verboten für Hustensaft, Seife und Nagellack überrascht werden fordere ich die Bundesregierung auf, ihre Verbotspolitik gegenüber psychotropen Substanzen aufzugeben – dem Beispiel anderer Länder zu folgen und die Verfolgung von Konsumenten sofort einzustellen. Alleine mit einer regulierten Legalisierung von Cannabis würde die substantielle Grundlage für neue synthetische Cannabinoide entfallen und somit der Bundesregierung offensichtlich eine halbe Million Jahre Arbeit ersparen.“

Keine Panik liebe Piraten!

und immer brav an Captain Jack denken ;)

und immer brav an Captain Jack denken ;)

Keine Panik liebe Piraten – alles ist genau so wie es sein sollte: wir befinden uns breits im Landeanflug auf BER-Airport und mussten wegen Turbulenzen kurz den Navigator austauschen. Der neue liest gerade das Betriebshandbuch „how to land“ und steht innerhalb weniger Minuten wieder zur Verfügung. Im Fluggastbereich verteilt unsere freundliche Cabincrew ein letztes mal bevor wir die Reiseflughöhe verlassen rosa Pillen, damit es echt „piratig“ wird.  Wir bitten Sie jetzt wieder ihre Sitzgurte zu schliessen, die Rückenlehne gerade zu stellen sowie ihren Tisch wieder hochzuklappen. Ebenfalls bitten wir Sie ab jetzt unsere Toiletten nicht mehr zu benutzen. Sollte Ihnen das laute Ausfahren des Fahrwerks auffallen bitten wir Sie immer dran zu denken, das Sie die ersten sind die eine Landung mit unserem neuen Fahrwerksystem „SMV“ testen dürfen. Ein neuartiges transparentes Opensource System das Aufstetzen auf der Landebahn bei stark überhöhter Geschwindigkeit und übersteuertem Neigungswinkel erlaubt. Der Hersteller konnte es vor dem Einbau nicht testen, versichert aber in der mitgelieferten Garantie „runter kommen Sie immer“.
In Captain Jack we trust.